browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Istanbul

Das Kulturelle Zentrum der Türkei bildet das 2600 Jahre alte Istanbul, oder früher als Konstantinopel bekannt. Die Millionenmetropole ist eine Verbindung verschiedener Kulturen, was sich in der Architektur, Politik und Leben widerspiegelt. Elemente des Christentums verschmelzen mit denen des Islams und bauliche Eigenheiten lassen den Einfluss von Griechen, Römern, Byzantinern, Osmanen sowie Türken gleichermaßen erkennen. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und historische Besonderheiten verleihen der Stadt die charakteristische Anziehungskraft. Die architektonischen Besonderheiten des Baustils sind geprägt von der früheren byzantinischen Kultur. Die historische Altstadt Istanbuls steht, genauso wie weitere 15 türkische Städte, auf der Liste des UNESCO-Welterbes. Kirchen und Klöster sind in der Stadt ebenso zu finden wie Moscheen. Die berühmtesten Moscheen sind wohl die ehemals byzantinische Kirche Hagia Sophia (Sophienkirche) und die Sultan-Ahmed-Moschee (Blaue Moschee). Auch viele Museen, wie das Museum im Yıldız-Palast, eröffnen einen Blick auf das Vermächtnis vergangener Zeiten.

Nicht umsonst wurde Istanbul zur europäischen Kulturhauptstadt 2010 gewählt. In keiner anderen Stadt der Türkei besitzen Theater, Konzerthallen und Opernhäuser so viel Bedeutung wie in Istanbul. Das Show Center Türker İnanoğlu Maslak ist eine der größten und am besten besuchten Veranstaltungshäuser. Alljährliche kulturelle Veranstaltungen, wie das Internationale Istanbuler Musik Festival mit Orchester- und Kammermusik, aber auch Ballett- und Opernaufführungen, sind Anziehungsmagneten für internationales Publikum.

Spaß und Vergnügen findet man auch außerhalb der kulturellen Zentren. Mit schätzungsweise 12,8 Millionen Einwohner bietet Istanbul aktives Leben, Abwechslung, Geselligkeit und eine Fülle an Amüsement. Die gastronomischen, türkischen Spezialitäten und die Gastfreundschaft der Türken laden zum Besuch eines der vielen Restaurants und Speiselokale, auch bis tief in die Nacht hinein, ein. Selbst die vielen orientalischen Bazare, Gassen mit Geschäften, Verkaufsstraßen, Butiquen, und andere Einkaufszentren haben ihre Türen lange geöffnet und erlauben ausgedehnte Shoppingtouren.